Zamakdruckguss

Spritzguss und Bearbeitung

Das Druckgussverfahren in Zamak sieht das Einspritzen des flüssigen Metalls direkt in eine Form vor.

In der Provinz Turin ist die Benini hierauf spezialisiert, dank der Verwendung der Zamaklegierung, deren Hauptkomponennten Zink und Aluminium sind und die bei diversen industriellen Anwendungen eingesetzt wird.

Die gefertigten Produkte sind Zubehör, Komponenten und Kleinwaren verschiedener Art.

Zamakdruckguss

Die verschiedenen Arten von Druckguss

Die Fonderia Benini ist eine hochspezialisierte Druckgießerei . Diese Technik ist in Italien auch unter dem Namen "pressocolata" bekannt und wurde im neunzehnten Jahrhundert in den USA entwickelt. Es gibt zwei Arten:

  • Druckguss in der Warmkammer
  • Druckguss in der Kaltkammer

In der Regel wird ersteres Verfahren unter Einsatz eines Schmelzofens für die Verarbeitung von Zamak verwendet: Auf diese Weise kann die Temperatur optimal gesteuert werden, wodurch das geschmolzene Metall direkt aus dem Schmelztiegel genommen werden kann und sich die Produktionszeit optimiert.

Der Druck steigt nicht über 140 bar, wodurch eine hohe Oberflächengüte der Metalllegierung ermöglicht wird.

Umweltverträglichkeit bei der Bearbeitung von Zamak

Die Präzisionsgussteile, die vom Unternehmen aus Turin hergestellt werden, sind Kleineisenwaren, die sich auf Grund der Eigenschaften des Zamaks, also Umweltverträglichkeit, Vielseitigkeit und geringe Temperaturbeständigkeit, für zahlreiche Anwendungen eignet.

Share by: