Druckguss mit Leichtmetalllegierungen

Die benötigten Schritte, um ein fertiges Produkt aus Leichtmetall zu erhalten

Mit dem Ausdruck Leichtmetall-Druckguss definiert man den industriellen Prozess, bei dem eine Nicht-Eisen-Legierung (in diesem Fall Leichtmetall, insbesondere Zink) im geschmolzenen Zustand in eine Stahlmatrize, die sich durch Beständigkeit gegenüber hohen Temperaturen kennzeichnet, gießt. Anschließend wird die Legierung unter starkem Druck geformt, abgekühlt und als Endprodukt oder als noch durch weitere Abläufe zu bearbeitendes Produkt entnommen, die typisch für die Aluminium Gießerei sind.

Druckguss mit Leichtmetalllegierungen

Formenherstellung

Das fertige Metallprodukt, eine in verschiedenen Bereichen, von der Industrie bis zu Anlagen, nützliche Metallkomponente, wird in der Regel in Serie gefertigt, kann aber auch nach spezifischen Vorgaben individuell bearbeitet werden, so dass sie die besonderen Anforderungen und Bedürfnisse der Kunden erfüllt. Die Fonderia Benini garantiert die Möglichkeit der individuellen Gestaltung und bietet auch die individuelle oder Standard Herstellung von Formen.

Präzise Verarbeitung

Der Druckguss von Leichtmetalllegierungen ist einer der Bereiche, in denen das Unternehmen Benini hoch spezialisiert ist. Heute ist das Unternehmen in der Lage, jede Art von Metallbearbeitung im Druckguss anzubieten, sowie zuverlässige Betreuung, Professionalität und hohe Qualität im Service.

Das Unternehmen mit Firmensitz in Rosta, in der Provinz Turin, ist ebenso in den Provinzen Padua, Brescia, Mailand, Bologna, Florenz, Verona und Genua tätig. Gerade auch wegen seiner Zuverlässigkeit im Service und wegen der Pünktlichkeit bei Lieferzeiten ist die Fonderia Benini zu einem internationalen Bezugspunkt in der Branche geworden.

Share by: